Firmenblogs – so kommen Sie ins Gespräch!

Rückschau: Firmenblogs – so kommen Sie ins Gespräch!

Uhrzeit 18:30 bis 20:00 Ort Coach Communication, Campus der Ideen, Balanstraße 73, Haus 21B, 3. Stock, 81541 München

Firmenblogs – so kommen Sie ins Gespräch!

Weltweit gibt es über 150 Millionen Blogs. Zu diesen zählen  unter anderem  Firmenblogs, die in Unternehmen immer gefragter werden. Welchen Mehrwert ein Unternehmen durch einen eigenen Blog erzielen kann und welche  Regeln befolgt werden sollten, damit ein Blog erfolgreich ist, darüber informierte Klaus Daidrich die Teilnehmer bei unserem 27. Experten-Dialog.

Um einen professionellen Firmenblog starten zu können, sollte man sich vorab einige Fragen stellen. Es ist wichtig, dass der Firmenblog nicht zum Zwang wird, denn nur wer regelmäßigen und vor allem aktuellen Content bieten kann, wird beim Bloggen Erfolg haben. Ein Blog rechtfertigt sich nur über wertige Argumente, Wettbewerbsreferenzen und Ressourcen. Am besten sollte ein Blog unabhängig vom eigenen Webauftritt sein. Man kann den Webauftritt mit einem Schaufenster vergleichen, in dem sich Ihr Unternehmen nach außen präsentiert – der Blog hingegen ist der Stammtisch, an dem mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern aktiv kommuniziert wird. Vor Beginn sollten die Zielgruppe, die Botschaft sowie ein Verantwortlicher für den Blog gefunden und definiert werden. Welche realistischen Ziele man mit einem Blog erreichen möchte, muss ebenso klar festgelegt werden. Ein solches Ziel könnte beispielsweise die Verbesserung für bestimmte Keywords im Suchmaschinen-Ranking sein.

Im Vordergrund beim Bloggen steht der Inhalt, nur wenn dieser einen gewissen Mehrwert besitzt wird er auch weiterkommuniziert und ganz besonders wichtig: auch kommentiert. Die goldene Regel des Firmenblogs lautet deshalb 80/20. Betreiben Sie keinen Werbeblog, indem Sie zu viel über sich und Ihre eigenen Produkte berichten. Der Blog sollte zu 80 % aus Tipps, News und Wissenswertem rund um Ihr relevantes Themengebiet bestehen und die übrigen 20 % informieren über das Unternehmen und die jeweiligen Produkte.

Die Kommentarfunktion hat einen besonders hohen Stellenwert, lassen Sie niemals Fragen unbeantwortet, denn Sie haben schließlich mit dem Informationsaustausch begonnen. Das Tracking gibt Ihnen Informationen darüber, ob Ihr Firmenblog erfolgreich ist, es erfolgt eine Gegenüberstellung von Aufwand und Nutzen.

Und nun viel Erfolg beim Bloggen!

Die wichtigsten Key-Facts für einen Firmenblog nochmals im Überblick:

  1. Konzept erarbeiten
  2. Blogging Policy erstellen
  3. In den Kommunikationsmix integrieren
  4. Mitarbeiter schulen
  5. Social Media integrieren

 

Ihr experten-dialog-Team